Es sind die kleinen Dinge

Es sind die kleinen Dinge Es ist fast genau 11 Monate her, da stand ich voll im Saft, befand mich in der Blüte meines Läuferlebens. Die letzten langen Läufe vor dem Berlin Marathon standen im Plan. Die Schuhe glühten, der Körper, der Geist, die Seele schrien nach Kilometern. Schneller, weiter und noch ein paar Meter… Weiterlesen Es sind die kleinen Dinge

Advertisements

An Tagen wie diesem…

An Tagen wie diesem

Im Augenblick des Abschieds ist der Schmerz der Trennung am größten. (Manfred Poisel) … ist leider nichts unendlich, oder man hofft zumindest das dieser nicht unendlich sein wird. Das einzige was sich in die Länge zieht und ausdehnt wie ein Kaugummi ist die Traurigkeit. Schon mit dem ersten Wimpernschlag weiß man, dass dieser sich von… Weiterlesen An Tagen wie diesem…

Rockt Rodgau

„Willst du stark sein, so laufe. Willst du schön sein, so laufe. Willst du klug sein, so laufe. Laufen ist die beste Medizin.“ (Griechisches Sprichwort) Durchstreift man dieser Tage die sozialen Netzwerke kommt man um einen Hashtag bzw. einen Namen nicht drumherum - #Rodgau50. Beiweitem kein unbekannter Name und allen “Bekloppten” 😉 ein Begriff. Man… Weiterlesen Rockt Rodgau

Rückblick – Oktober 2015

Der Oktober stand ganz im Zeichen des Saisonabschlusses. Der letzte Wettkampf (3. Leipziger Halbmarathon) stand auf dem Plan und da es nach Berlin direkt in eine Regenerationswoche überging und diese im Anschluß in eine Tapering-Woche stehen im Oktober, unterm Strich, auch nicht so viele Kilometer. Die 6 Tage Pause nach dem Wettkampf taten auch ganz… Weiterlesen Rückblick – Oktober 2015

Seid gegrüßt, ihr Todgeweihten.

Bevor dieser Artikel in die Vollen geht, möchte ich dem geneigten Leser ein ACHTUNG!!! mit auf den Weg geben. Die nächsten Zeilen enthalten wohlmöglich Sarkasmus, Ironie und schrammen knapp an der Ernsthaftigkeit. Möglicherweise wird sogar etwas übertrieben. Dies heraus zu filtern wird dem eigenen Kopf überlassen. Parallelen zu real existierenden Personen sind rein zufällig. Smileys… Weiterlesen Seid gegrüßt, ihr Todgeweihten.

„So weit die Füße tragen“

“So weit die Füße tragen” Jetzt ist das mit der Lauferei so eine Sache. Da gibt es solche und solche und es gibt die einen und die anderen. Die einen Laufen um des Laufens Willen. Haben keine großen Ambitionen auf Wettkämpfe und bewegen sich, weil es gut tut. Dann gibt es jene die spezialisieren sich… Weiterlesen „So weit die Füße tragen“

Laufen auf Hiddensee

Sturm, Regen, Sonne, alles gleichzeitig oder jede Witterung einzeln. Laufen auf Hiddensee, jederzeit ein Genuss. Bei meinem dritten Besuch auf der, nahezu, autofreien Insel hatte ich zum erstenmal Laufsachen im Gepäck. Zwischen Vitte, Kloster, Neuendorf und Grieben finden sich herrliche, flache Wege zum laufen. Ob auf den Deichen, bergauf Richtung Leuchtturm oder einmal bis zum… Weiterlesen Laufen auf Hiddensee

Das Ende ist nah…

Nach dem Wettkampf, ist vor dem Wettkampf... oder... Laufen ist leben, alles davor und danach ist nur Warterei. (abgeleitet von Steve McQueen, “Le Mans”) Der 42. Berlin Marathon ist Geschichte. Die Aufarbeitung ist erfolgt. Ein paar Tage wurde dem süßen Leben gefrönt, aber nun heißt es wieder auf Kurs kommen, die Beine und den Kopf… Weiterlesen Das Ende ist nah…

Just two weeks and a little…

Nur noch 16 Tage, dann sind die ersten schon im Ziel, viele kämpfen da noch auf der Strecke. Der Berlin Marathon, kein Läufer auf der Welt kann sich dieser Aura entziehen. Die Weltrekordstrecke. Angeführt von einem Kenianer laufen 39999 andere "hinterher". Böse Worte, hinterher laufen. Keiner läuft nur hinterher, jeder läuft mit jedem und doch alle… Weiterlesen Just two weeks and a little…