Schnelle Beine spricht… und entschuldigt sich.

schnelle_beine_spricht

Entschuldigt bitte.

Hallo Ihr Lieben,

in meinem letzten Vlog bin ich mit meinen Worten etwas über das Ziel hinausgeschossen. Dafür bitte ich euch um Entschuldigung. Auch wenn das Thema #cleanyourtrails jedem am Herzen liegen sollte, kommt es doch auf eine bessere Wortwahl an.

Was noch offen blieb?

Am Ende standen 14,2 Kilometer auf der Uhr. Für diesen Tag genau die richtige Strecke. Das viele Gelände laufen diese Woche merke ich spürbar im Füß und drumherum.

crosslauf_schnelle_beine

Advertisements

3 Kommentare zu „Schnelle Beine spricht… und entschuldigt sich.“

  1. Lieber Eric! Eine Entschuldigung ist absolut nicht notwendig! Du hast keinen von uns persönlich angegriffen oder beleidigt mit Deinen Worten. Es sei denn einer von uns hat diesen Müll verursacht! 😉 Das Schöne ist, dass es eine spontane ehrliche Reaktion von Dir war und ich mag diese ehrlichen Reaktionen. Das findet übrigens in meinem Schnaufwechsel-Beitrag Erwähnung. Ich kann auf der anderen Seite verstehen, dass Du Dich entschuldigst, denn wir leben und schreiben viel in unserer #allebekloppt #twitterlauftreff Blase und verstehen uns auch sehr gut untereinander, aber es gibt natürlich viele Ausstehende, die Deinen Blog lesen und die evtl. Mit Deiner Wortwahl nicht einverstanden sind. Ich für meinen Teil mag das. Im übrigen ist das vermutlich auch ein Teil Deiner Kopfsache, dass Du im Nachhinein darüber nachdenkst und über Deine Worte nachdenkst. Für mich ist vollkommen in Ordnung sich so Luft über den Ärger zu machen, so wie z.B. der Trailrunnersdog und der Flo aka #schnaufcast auch. Und Deine Achtsamkeit gegenüber Deiner sportlichen Aktivität finde ich sehr gut!

    Gruß, Ansgar

    Gefällt 1 Person

    1. Hey mein lieber Ansgar,
      danke dir für dein Feedback. Du hast vöölig Recht. Ich habe mir tatsächlich viele, wahrscheinlich viel zu viele Gedanken darüber gemacht, was meine Worte wohl aussagen. Und ja, es war die spontane Reaktion die ich auch nicht bereue. Möglicherweise sollte ich mir weniger Gedanken machen und die Dinge einfach geschehen lassen. Ich arbeite jedenfalls dran. Für mein Seelenheil wäre es defintiv gut. Recht machen kann man es eh nicht jedem… und da liegt genau mein „Fehler“. Ich versuche es jedem Recht machen zu wollen. Viele Grüße, Eric 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s