Auch im August durfte gelaufen werden

15 (2)

Rückblick August 2016

Es ist tatsächlich Wirklichkeit. 😉 Ich traue mich den zweiten Monatsrückblick in Folge zu schreiben. Auch wenn in den vergangenen 31 Tagen nichts spektakuläres Geschehen ist, versuche ich die letzte Zeit in ein paar Sätze zu fassen.

 

Das wichtigste zuerst. Es läuft. Es läuft gut und regelmäßig. Es läuft so gut das ich mich längst von einer Minute gehen und laufen im Wechsel, wie es noch Anfang Juli war, verabschiedet habe. Ich bin zwar noch weit von einem zweistelligen Kilometerergebnis am Stück entfernt, aber das ist auch nicht Zielsetzung meines Laufens. Es steht die Qualität im Vordergrund. Die längste gesamte Laufeinheit belief sich auf 6,59 Kilometer – nicht am Stück, aber sie setzten sich aus wenigen Teilstücken zusammen. Darauf kommt es mir momentan an. Nicht 10, 20, 30 Kilometer zu bolzen und diese ständig durch Gehpausen zu unterbrechen. Ich möchte langsam aber sicher wieder auf diese Strecken kommen. Die 6,59 Kilometer umfasste 3 Teileinheiten, wobei die längste zusammenhängende Strecke ca. 2,5 – 3 Km umfassen dürfte und das ist in meiner Situation mehr wert als ein langer Lauf.

vibram_five_fingers_schnelle_beine

Wer meine Geschichte ein wenig kennt weiß, dass ich seit Anfang Juli ohne Schuhe laufe und gleichzeitig den Laufstil umstelle. Das funktioniert hervorragend. Seit zwei Monaten bin ich keine Ferse mehr gelaufen und der neue Stil ist mir mittlerweile in Fleisch und Blut übergegangen. Auch habe ich in diesem Zeitraum nichts anderes als die Vibram Five Fingers am Fuß getragen. Ich kann sagen es klappt und es klappt mehr als gut. Das liegt mit großer Sicherheit auch daran das ich mir Zeit lasse und niemanden außer mir und meiner Gesundheit etwas beweisen muss. Allerdings fällt es mir schwer die bekloppten Gedanken im Zaum zu halten und ich erwische mich mehr als gelegentlich dabei, dass ich nach Wettkämpfen die Suchmaschine bemühe. Allerdings ist noch keine Anmeldung dabei herausgekommen. So ein kleiner 5er zum Jahresabschluss wäre Balsam auf die Seele und könnte dem Wettkampflosen 2016 eine gewisse Würze verleihen, aber nicht um jeden Preis. Schmerz- und verletzungsfrei bleiben reicht mir momentan völlig aus.

Jetzt sitze ich hier an meinem letzten Urlaubstag auf der Terrasse, schlürfe Käffchen, lecke am Dolomiti und schreibe Rückblick. Es sind genau 41,5 Kilometer seit dem letzten Blick zurück vergangen. Das sind 12,21 Kilometer mehr als im Juli. Es sind Qualitätskilometer. Kilometer die mit Freude am Laufen und mit viel Aufmerksamkeit für den Augenblick gelaufen wurden. Ich habe quasi jeden Meter mehr genossen als sonst, da das Gefühl das befreiten Laufens lange abhanden gekommen war. Kein Gedanke kreiste mehr um schmerzende Sehnen. Kein finsterer Moment lies mein Laufen abrupt beenden. Gerade die letzten beiden Wochen, als ich auf Rhodos, im Urlaub, gelaufen bin(dazu in einem gesonderten Artikel mehr), habe ich die Kilometer mehr genossen als sonst. Ich habe die Stille, die ersten Sonnenstahlen am Morgen, das Meeresrauschen, den Tag der langsam erwacht förmlich in mich aufgesogen. Ich habe mich an ein paar Höhenmetern probiert und bin “barfuß” über Fels und Geröll, aber alles im Rahmen und ohne es zu übertreiben. Ich habe mir ein wenig Zeit für Fotos gelassen, werde sie in den nächsten Tagen aussortieren und zu einem Bericht zusammenführen. Warum ich das hier so erwähne? Weil ich mich auf diesen Urlaub mit Laufsachen gefreut hatte wie ein kleines Kind. Jeder Meter war Freude und Genuss. Außerdem freue ich darüber zu schreiben und euch ein wenig teilhaben zu lassen. 

berge_rhodos_schnelle_beine

Das soll es für den August auch schon wieder gewesen sein. Ich schreibe einfach so viel wie ich laufe 😉 Vielleicht wird der Rückblick im September etwas länger – wenn nichts dazwischen kommt.

Advertisements

1 Kommentar zu „Auch im August durfte gelaufen werden“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s