Bulgur in the mix mit Gemüse und gerösteten Kernen

Bulgur in the mix

bulgur_rezept_schnelle_beine

Letzten stand ich mal wieder vor dem Kühlschrank und der Speisekammer und grübelte: “Was könnte man essen?”  Eine Ration von Grundnahrungsmitteln und Beilagen sollte man immer im Hause haben. Welche, das bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Bei mir darf Bulgur nicht im Vorratsschrank fehlen. Und so stand ich nun da, nahm raus was zusammenpassen könnte und das ist dabei herausgekommen. Für Bulgur entschied ich mich, da Reis, Nudeln, Kartoffeln auf Dauer zu langweilig werden. Die Zutaten sie völlig unwillkürlich in der Pfanne gelandet. Die Mengen habe ich im Nachhinein geschätzt bzw. hochgerechnet. Diese können nach belieben angepasst werden. Für eine fleischlose Variante einfach die Würfel weglassen. Die angegebenen Mengen sind sehr reichlich.

Zutaten:

1 große Tasse Bulgur

80-100g Salatkernemix (Sonnenblumen-, Kürbis-, Pinienkerne)

1 handvoll Walnüsse

20g Leinsamen

50g Lachsschinkenwürfel

1 gelbe Zucchini

100g Zuckerschoten oder grüne Bohnen

1 Chicoree

Rapsöl oder Kokosfett für Pfanne

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Den Bulgur nach Packungsanleitung zubereiten. Die Walnüsse nach belieben grob oder fein haken, mit den Kernen und den Leinsamen, ohne Öl, in einer großen Pfanne rösten bis es leicht duftet. Vorsicht das hier nix anbrennt, das versaut den Geschmack. Anschließend kurz beiseite stellen. In der selben Pfanne das Öl oder Fett heiß werden lassen. Die Schinkenwürfel kurz durchschwenken. Die Bohnen, die Zucchini (entkernt) und den Chicoree in die gewünschte Größe schneiden. Wichtig, beim Chicoree vorher den dicken Strunk unten entfernen, der schmeckt widerlich bitter. Zuerst die Bohnen in die Pfanne geben, da diese am längsten benötigen. 3-5 Mintuen später das restliche Gemüse hinzu und alles weich aber noch bissfest brutzeln lassen. Am besten mal kosten wie ihr es am liebsten mögt. Die Bohnen sind gut, wenn sie zwischen den Zähnen quietschen. 😉 Kurz vor Ende die Kerne wieder in die Pfanne, den Bulgur dazu und alles vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Servieren.

Wem das Ganze zu trocken ist, der kann noch etwas verfeinerten Joghurt servieren. Dazu einfach ein paar Minzblätter zerkleinern, Zitronenabrieb, ein wenig Zitronensaft, Salz und Pfeffer mit dem Joghurt verrühren. Seid aber vorsichtig mit der Zitrone, der Geschmack sticht sonst hervor. Oder ihr würzt ihn völlig nach belieben. Es reichen auch Salz, Pfeffer, gekörnte Brühe, Paprikapulver und Zitrone.

Zum Bulgurrezept passen auch hervorragend Cranberries, Datteln, Mandeln, Kokosraspeln. Natürlich auch andere Gemüsesorten. Lasst eurer Fantasie freien Lauf.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Menge: 4-6 Portionen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s